Name
Passwort
Xenismen (eine Auswahl von Fremdwörtern und Neologismen in den Texten von Rudolf Heinz)
Abundanz  -  adistant  -  ament  -  Attonität  -  Dekurs  -  derident  -  Despekt  -  Detention  -  Devoration, devorieren  -  Diligenz  -  Dirumption  -  dissolut  -  Diszess  -  Eigenhaustionen  -  Embolium  -  entrieren  -  Erudition  -  evenieren  -  Exaggeration  -  expiativ  -  Exzedenz  -  fötid  -  glusen  -  Homöusie  -  Hyperplasie  -  immolativ  -  impedieren  -  Imploration  -  Improbation  -  indigent  -  Indulgenz  -  inept  -  inkulpieren  -  inozent (nozent)  -  Insolenz, insolent  -  inszendent  -  invidiös  -  Involukrum  -  Inwege  -  Kachexie  -  kognativ  -  Kommitanz  -  konsekriert  -  konzident  -  malediziert  -  Malefizien  -  Moleste  -  mortiferent  -  Nänie  -  Nefas  -  novieren  -  oblique  -  obliviös  -  Obödienz  -  Obsekration, obsekrativ  -  Obsequien  -  Obtestationsobjekt  -  pedalisieren  -  peremptorisch  -  Peristatik, peristatisch  -  perseverieren  -  pia fraus  -  Prodigium  -  proditiös  -  Prodition  -  prodromal  -  Prolation  -  provenient  -  purgierensapt  -  Putreszenz  -  Reddition  -  Rekusation  -  renuntiieren  -  repristinieren  -  Repudiation  -  Reszendenz  -  schilksen  -  soliloquial  -  Sordidität, sordid  -  sorroral  -  Stuprum  -  Suktion  -  sumptuös  -  Sustentation  -  Tegumentum  -  Tropologisierung  -  Unikale  -  vaccinieren  -  Volatilität  -  vomieren  - 

derident

Bedeutung:
verspottend; von (lat.) deridere: auslachen, verspotten
Beispiele aus Texten von Rudolf Heinz:
"In diesem deridenten Umweg etablierten sich unsere psychoanalysetranszendierend pathognostischen Überschüsse, durchweg der suspensiven Intellektualität dieser Verhältnisse liquidisierend verpflichtete, nicht nicht auch erpreßte Anerkennungsleistungen, Probationsmaßnahmen."
Pathognostische Interventionen III, 189