zitierte Werke
Themen

Narzissmus
Der Narzissmus (Selbsthervorbringung) ist die Steigerung des Ödipuskomplexes (Ersetzung der Eltern durch sich selbst, um so zum eigenen Ursprung zu werden). Für die eigene Absolutheit wird alles Andere geopfert und zu einem Teil von einem selbst.
Der Selbstbezug (Ich), der alles Andere ausschließt, indem es entweder vernichtet oder zu einem Teil von einem selbst wird, ist die Kompensation eines frühen Traumas. Insofern ist das Ich ist ein Symptom.
Der Narzissmus ist die Indifferenz von Subjekt und Objekt, das Gefühl des Einssein mit allem, der Wunsch, alle Getrenntheit überwunden zu haben, die Beseitigung aller Heterogenität, die Sehnsucht nach dem göttlichen Zustand.
vorläufige Notizen:
Verweise
Abkürzungen der zitierten Werke:
AML = Aus meinem Leben. Posteriore Urszenen
APA = Apokalypse des Abbilds
HPS = Hinführung zu einer Psychoanalyse der Sachen (Pathognostik)
HTH = Hype-Thinking
KAU = Kaum (1-4)
KFO = KoreFashionista
KML = Kainsmale
LDK = Leib - Ding - Körper (I-III)
LIZ = Logik und Inzest (I-III)
LPG = Lectiones pathognosticae
LUI = Logik und Inzest (Die Eule Nr. 4)
MAT = Minora aesthetica
MTA = Metastasen
OAT = Omissa aesthetica
ODC = Oedipus complex
PAK = Psychoanalyse und Kantianismus
PDS = Philosophie der Sexualität (Die Eule Nr. 10)
PGS = Pathognostische Studien (I-XIII)
PIV = Pathognostische Interventionen (I-VI)
RET = Retro (I-III)
RSD = Rückstände
RVL = Revival (1-4)
TDN = Todesnäherungen
TRT = Traum - Traum 1999
TTS = Taumel und Totenstarre
UDS = Die Utopie des Sadismus (Die Eule Nr. 3)
VIO = Violentiae
ZRS = Zerstreuungen