zitierte Werke
Themen

Krieg
Krieg ist die Vollendung des Dingphantasmas (Dingsuizid), Konsequenz der Dingabsolutheit.
Krieg ist im Objektiven das, was auf der Seite des Subjekts Krankheit ist (in der Krankheit trägt sich körperlich-fühlbar das aus, was die Dinge in ihrer Vollendung sind).
Zerstörung und Krieg sind phantasmatisch die Herrschaft über Zeitlichkeit und Tod.
Notizen:
"... je mehr Absolutheitsbegehren, umso mehr Enttäuschung und umso mehr Zerstörungsmotivation. (LPG, 18)
Entsprechung von Sucht und Rüstung
"Bannung des mortiferenten Schreckens der frühen Mutter, »Identifikation mit der Uraggressorin«. Man widme sich dem Skandal der Traumatik männlicher Menstruationsmimesis als Kriegsgemetzel; so als sei Mutter, die erstletzte Herrin über Leben und Tod, durch diesen ♂-kollektivierten Kulturkopiekrieg zu entmachten."
Verweise
Abkürzungen der zitierten Werke:
AML = Aus meinem Leben. Posteriore Urszenen
APA = Apokalypse des Abbilds
HPS = Hinführung zu einer Psychoanalyse der Sachen (Pathognostik)
HTH = Hype-Thinking
KAU = Kaum (1-4)
KFO = KoreFashionista
KML = Kainsmale
LDK = Leib - Ding - Körper (I-III)
LIZ = Logik und Inzest (I-III)
LPG = Lectiones pathognosticae
LUI = Logik und Inzest (Die Eule Nr. 4)
MAT = Minora aesthetica
MTA = Metastasen
OAT = Omissa aesthetica
ODC = Oedipus complex
PAK = Psychoanalyse und Kantianismus
PGS = Pathognostische Studien (I-XIII)
PIV = Pathognostische Interventionen (I-VI)
RET = Retro (I-III)
RSD = Rückstände
RVL = Revival (1-4)
TDN = Todesnäherungen
TRT = Traum - Traum 1999
TTS = Taumel und Totenstarre
UDS = Die Utopie des Sadismus (Die Eule Nr. 3)
VIO = Violentiae
ZRS = Zerstreuungen