zitierte Werke
Themen

Koprophagie
Die scheiterne Koprophagie ist die Unterwelt der Dingproduktion. Voraussetzung der Koprophagie ist der Kannibalismus, der versucht, sich in der Koprophagie zu vollenden.
Die Koprophagie versucht, die Differenz rückgängig zu machen, die durch die exkrementale Veräußerung der Mutterleibleiche entsteht. Diese Re-Assimilierung der Exkremente macht das aus, was man Spiritualität nennt. Es ist die Auslöschung von Differenz.
Das inzestuöse Begehren nach Indifferenz scheitert in den Exkrementen, die eine differenz-schaffende Teilentäußerung des assimilativ angeeigneten nutrimentalen Mutterkörpers sind. Die Vollendung der Indifferenz (Inzest) erfordert die koprophagische Rückaneignung der Exkremente. Sie wäre tödlich, wenn es nicht wieder zur Wiederveräußerung käme.
Die Dinge verdanken sich der Verhinderung der Koprophagie. Die Koprophagie ist der Versuch, den in der Defäkation scheiternden nutrimentalen Inzest wieder herzustellen. Stattdessen werden die Exkremente epikalyptisch zu Dingen veräußert.
Das Scheitern des oralen (nutrimentalen) Inzests führt zum Auftrag der Spiritualisierung. Spiritualisierung ist die Sublimierung des kopro-/nekrophagischen Inzests, der die Vollendung des oralen Inzests wäre. (KML, 54)
Kainsmale. Animationen zu einer unzeitigen Philosophie der Arbeit, 54
Verweise
Die Körper-Ding-Differenzierung vermittelt sich über die Exkremente als Übergangsobjekt. Die Koprophagie-Sperre ermöglicht die Dingproduktion. Die Dinge sind »exkrementale Sublimate«.
Die anale Re-Inkorporation der Dinge – der Dingeinzest –, führt zur Erkrankung des Körpers, wenn sie nicht wieder veräußert werden als Intellektualität oder Kunst.
Abkürzungen der zitierten Werke:
AML = Aus meinem Leben. Posteriore Urszenen
APA = Apokalypse des Abbilds
HPS = Hinführung zu einer Psychoanalyse der Sachen (Pathognostik)
HTH = Hype-Thinking
KAU = Kaum (1-4)
KFO = KoreFashionista
KML = Kainsmale
LDK = Leib - Ding - Körper (I-III)
LIZ = Logik und Inzest (I-III)
LPG = Lectiones pathognosticae
LUI = Logik und Inzest (Die Eule Nr. 4)
MAT = Minora aesthetica
MTA = Metastasen
OAT = Omissa aesthetica
ODC = Oedipus complex
PAK = Psychoanalyse und Kantianismus
PGS = Pathognostische Studien (I-XIII)
PIV = Pathognostische Interventionen (I-VI)
RET = Retro (I-III)
RSD = Rückstände
RVL = Revival (1-4)
TDN = Todesnäherungen
TRT = Traum - Traum 1999
TTS = Taumel und Totenstarre
UDS = Die Utopie des Sadismus (Die Eule Nr. 3)
VIO = Violentiae
ZRS = Zerstreuungen