Themen

Asthma
Asthma bronchiale ist das Einatmen ohne das Ausatmen, das Anhalten des Atmens bis zum Ersticken, als ob man die Tür hinter sich schließen würde. Das Astma treibt das Atmen in sich hinein. Wie eine Luft schluckende Falle. Eine Gestalt des Schweigens.
Im Anhalten des Atmens versucht der Asthmatiker "die Luft selbst zu sein" (PGS VIII, 128).
Ähnlich stellt das Rauchen eine "Inregienahme des Atmens" dar (PGS II, 168).
Der Schrei wäre das Ausatmen, das Asthma eine "Schreierstickung" (PGS VIII, 63).
Wenn ein Bild oder eine Leiche einen Asthma-Anfall auslösen, dann deshalb, weil das Bild oder die Leiche in ihrer Totheit den erstickten Schrei verkörpern. In ihnen ist das Leben stillgestellt (AML, 269f.). Ähnlich ist es bei der Schönheit oder der Vollkommenheit: sie nehmen einem traumatisierend den Atem.
vorläufige Notizen:
Verweise
Abkürzungen der zitierten Werke:
AML = Aus meinem Leben. Posteriore Urszenen
HPS = Hinführung zu einer Psychoanalyse der Sachen (Pathognostik)
HTH = Hype-Thinking
KAU = Kaum (1-4)
KFO = KoreFashionista
KML = Kainsmale
LDK = Leib - Ding - Körper (I-III)
LIZ = Logik und Inzest (I-III)
LPG = Lectiones pathognosticae
LUI = Logik und Inzest (Die Eule Nr. 4)
MAT = Minora aesthetica
MTA = Metastasen
OAT = Omissa aesthetica
ODC = Oedipus complex
PAK = Psychoanalyse und Kantianismus
PDS = Philosophie der Sexualität (Die Eule Nr. 10)
PGS = Pathognostische Studien (I-XIII)
PIV = Pathognostische Interventionen (I-VI)
RET = Retro (I-III)
RSD = Rückstände
RVL = Revival (1-4)
TDN = Todesnäherungen
TRT = Traum - Traum 1999
TTS = Taumel und Totenstarre
UDS = Die Utopie des Sadismus (Die Eule Nr. 3)
VIO = Violentiae
ZRS = Zerstreuungen