zitierte Werke
Themen

Psychopathologie
Psychopathologien sind Vermittlungsausfälle (Gedächtnisausfälle), in ihnen scheitert das Zusammenspiel von Indifferenz und Differenz, Inzest und Inzesttabu.
Die Inzeste objektivieren sich in die Dinge, ihr inzestuöses Produktionsgeheimnis bleibt aber in sie eingeschlossen und droht mit der Selbstzerstörung der Dinge. Die Psychopathologien sind ein subjektiver Befall durch dieses dingimmanente Zerstörungspotenzial.
Der in Autarkie umgewandelte Inzest bleibt in der Neurose anhaftend, wenn auch als Repräsentation und dadurch verborgen. Was die Neurose repräsentiert, präsentiert die Perversion in schamloser Sichtbarkeit. In der Psychose schließlich verliert sich jede Distanz in hilflose Verstrickung.
In der Neurose ist das anhaftende Dingphantasma unsichtbar verhüllt, in der Perversion sichtbar verhüllt, in der Psychose sind Hülle und Verhülltes eins und gehen ineinander über.
Psychopathologie lässt sich beziehen auf die Unterscheidung von Repräsentation, Präsentation und Sein. Psychosen und Schizophrenie sind Sein, Neurose ist Repräsentation, Perversion ist Präsentation. Perversion liegt zwischen Neurose und Psychose. Die Transparenz der Hülle bei den Perversionen, die das Innere schamlos offenbart und sanktioniert, stellt den Grund dafür dar, dass Perversionen am schwersten therapierbar sind. Und außerdem sind sie aus den Nosologien mittlerweile weitgehend verschwunden. Warum? Vielleicht weil sie ubiquitär geworden sind.
Notizen:
Verweise
Die Inzeste sind die Gewalt der Produktion als Anmaßung des eigenen Ursprungs im alles Andere ausschließenden Selbstbezug dar. Die Auslöschung des Anderen dient der Stützung des Phantasmas der Selbst-Absolutheit.
Abkürzungen der zitierten Werke:
AML = Aus meinem Leben. Posteriore Urszenen
APA = Apokalypse des Abbilds
HPS = Hinführung zu einer Psychoanalyse der Sachen (Pathognostik)
HTH = Hype-Thinking
KAU = Kaum (1-4)
KFO = KoreFashionista
KML = Kainsmale
LDK = Leib - Ding - Körper (I-III)
LIZ = Logik und Inzest (I-III)
LPG = Lectiones pathognosticae
LUI = Logik und Inzest (Die Eule Nr. 4)
MAT = Minora aesthetica
MTA = Metastasen
OAT = Omissa aesthetica
ODC = Oedipus complex
PAK = Psychoanalyse und Kantianismus
PGS = Pathognostische Studien (I-XIII)
PIV = Pathognostische Interventionen (I-VI)
RET = Retro (I-III)
RSD = Rückstände
RVL = Revival (1-4)
TDN = Todesnäherungen
TRT = Traum - Traum 1999
TTS = Taumel und Totenstarre
UDS = Die Utopie des Sadismus (Die Eule Nr. 3)
VIO = Violentiae
ZRS = Zerstreuungen