zitierte Werke
Themen

»funktionales Phänomen«
Das »funktionale Phänomen« – entdeckt von Herbert Silberer, einem Schüler Freuds – bezeichnet die Selbstreferenz (»Autosymbolismus«) des Traums: die Form des Traums stellt sich in seinen Inhalten dar, der latente Traumgedanke ist die Traumarbeit selbst.
Silberer interessierte der Entstehungsprozess von Symbolen. Er entdeckte das »funktionale Phänomen« an hypnagogischen Zuständen, die im Übergang vom Wachen ins Schlafen auftreten. Dabei unterschied er materiale (Symbolisierung der Objekte des Denkens), funktionale (Symbolisierung der Denkvorgänge selber) und somatische (Symbolisierung von Körperempfindungen) Phänomene.
Freud marginalisiert in seiner »Traumdeutung« die Entdeckung Silberers zu einer Überdeterminierung, zu einer abziehbaren Zutat zum Traum, oder allenfalls zu einem Phänomen, das die Schwelle zwischen Wachzustand und Traum betrifft, um die Möglichkeit des deutenden Zugriffs auf Trauminhalte zu retten, die sich ansonsten in der Selbstreferentialität des Traums verlieren würden.
Die Pathognostik generalisiert das »funktionale Phänomen«, für sie gibt es keinen Trauminhalt, der nicht Darstellung der Traumarbeit selber wäre. So zehrt die Selbstreferentialität des Traums die Dinge (»materiales Phänomen«) und den Körper (»somatisches Phänomen«) fraktalisierend auf.
Notizen:
Verweise
Selbstreferenz (Reflexivität) ist ein scheiternder Versuch der Selbstgründung, gegen die sich Krisen, Übergänge, Differenzen geltend machen. Erreichte die Selbstreferenz ihr Ziel, die Selbstidentität, so wäre nichts. Aus dem Aufschub des Selbstzusammenfalls geht die Welt hervor.
Abkürzungen der zitierten Werke:
AML = Aus meinem Leben. Posteriore Urszenen
APA = Apokalypse des Abbilds
HPS = Hinführung zu einer Psychoanalyse der Sachen (Pathognostik)
HTH = Hype-Thinking
KAU = Kaum (1-4)
KFO = KoreFashionista
KML = Kainsmale
LDK = Leib - Ding - Körper (I-III)
LIZ = Logik und Inzest (I-III)
LPG = Lectiones pathognosticae
LUI = Logik und Inzest (Die Eule Nr. 4)
MAT = Minora aesthetica
MTA = Metastasen
OAT = Omissa aesthetica
ODC = Oedipus complex
PAK = Psychoanalyse und Kantianismus
PGS = Pathognostische Studien (I-XIII)
PIV = Pathognostische Interventionen (I-VI)
RET = Retro (I-III)
RSD = Rückstände
RVL = Revival (1-4)
TDN = Todesnäherungen
TRT = Traum - Traum 1999
TTS = Taumel und Totenstarre
UDS = Die Utopie des Sadismus (Die Eule Nr. 3)
VIO = Violentiae
ZRS = Zerstreuungen