zitierte Werke
Themen

Musik
Der erlebende Bezug zur Musik ist von Auflösungsprozessen geprägt (»ozeanisches Gefühl«), er ist ein Aufgehen in der Zeit als ihre magische Verfügung, ihre Repräsentation. Musik ist das Versprechen der Überwindung des Todes. Als diese phantasmatische Todesüberwindung ist sie eine Beglaubigung des Todes.
Musik ist die Flucht in die Klanghülle des Mutterleibs, eine Form des Inzests. Der Mutterkörper ist der primäre Klangkörper, in den wir im Musikgenuss regressiv-phantasmatisch fliehen. Es ist dies eine Regression, die dem Differenzeinspruch des Dritten einerseits ausweicht, andererseits aber auch den mütterlichen Klangkörper drittengestützt in Regie nimmt.
Musik ist der Versuch, das Jenseits der Repräsentation, die Präsenz, die Gegenwärtigkeit, zu erreichen. Die Präsenz aber ist der Tod; keine Kunstform kommt ihr so nahe wie die Musik und wehrt sie umso stärker ab.
Der Zusammenhang von Opfergewalt und Musik spiegelt sich in der Orpheusmythe im Ineinander von Todesklage und Totenerweckung (Orpheus im Hades). Musikkonstitutiv ist das zweimalige Opfer der Nymphe Eurydike und anschließend der Tod des Orpheus selber, der von Mänaden zerissen wird und dessen Kopf singend zur Insel Lesbos schwimmt.
Notizen:
Selbstreferenzialität der Musik (Autosymbolismus)
"Musik: Todesentäußerung (Explikation) = horizontale Zeitigung, Todesweihe; durchsetzt je von memorial bindender Todeseinbehaltung (Plikation) = vertikale Verräumlichung. Dialektische Hochspannung des Verfalls an Zeit, bei Verräumlichungshypostase." (Abort im Geiste - aber warum?; in: Rückstände, 14)
Verweise
Abkürzungen der zitierten Werke:
AML = Aus meinem Leben. Posteriore Urszenen
APA = Apokalypse des Abbilds
HPS = Hinführung zu einer Psychoanalyse der Sachen (Pathognostik)
HTH = Hype-Thinking
KAU = Kaum (1-4)
KFO = KoreFashionista
KML = Kainsmale
LDK = Leib - Ding - Körper (I-III)
LIZ = Logik und Inzest (I-III)
LPG = Lectiones pathognosticae
LUI = Logik und Inzest (Die Eule Nr. 4)
MAT = Minora aesthetica
MTA = Metastasen
OAT = Omissa aesthetica
ODC = Oedipus complex
PAK = Psychoanalyse und Kantianismus
PGS = Pathognostische Studien (I-XIII)
PIV = Pathognostische Interventionen (I-VI)
RET = Retro (I-III)
RSD = Rückstände
RVL = Revival (1-4)
TDN = Todesnäherungen
TRT = Traum - Traum 1999
TTS = Taumel und Totenstarre
UDS = Die Utopie des Sadismus (Die Eule Nr. 3)
VIO = Violentiae
ZRS = Zerstreuungen