Name
Passwort
Themen

Passagen
Bildfunktion
Bildfunktion
"Worin besteht die Bildfunktion? Im fruchtbarsten Gewaltakt, mich und die Welt, darin allererst je sich konturierend, auseinander- und zusammenzuhalten; beide »ungetrennt, doch unvereint« zu verwahren; Vermittlung, GedĂ€chtnis, Raum und Zeit - SeinsgewĂ€hr - zu reproduzieren; den harten Differenzkeil in die tödlich begehrte Indifferenz, Verschmelzung und Auseinanderriß beider (psychoanalytisch wird man von Inzest sprechen), in aller Wachsamkeit hineinzutreiben. GĂ€be es kein solches Re-prĂ€sentationsverhĂ€ltnis, so versĂ€nken wir in letalen Dauertiefschlaf, existierten also gar nicht."
ZĂŒnftige Ketzereien. Über Fragen, die einer jeglichen Kunsttherapie vorausgehen mĂŒĂŸten; in: Pathognostische Studien XII, 244f.

Verweise  
Ausführungen