Name
Passwort
Themen

Passagen
Ejakulation
In der (männlichen) Ejakulation wird der durch die vorangegangenen Dispositionsmaßnahmen gewonnene Selbstraum in einem selbstvergöttlichenden Indifferenzdelir ausgefüllt.
3. Phase: Ejakulation. Das Rasen der Indifferenz
"Und schließlich die Endphase: Ejakulation. Jetzt steigert sich das zyklische Dispositionsspiel zur Göttlichkeitskulmination seriös erfüllter Selbst-autotomie, die vermeint, den gesamten Selbstraum bruchlos, bar der Heterogenitätsraptur, in grandios totalisierter Indifferenz bleibend aufzufüllen; Selbstransit rein in sich selbst, hin- und zurück stehend bewegt ohne Rest, Himmelsrasen."
Philosophie der Sexualität; in: Die Eule Nr. 10, 1983, 61

 
Verweise