Name
Passwort
Themen

Passagen
Inzest
Gehalte des Unbewussten
"Die Reservat-Gehalte des Unbewußten sind die Inzeste - traditionell psychoanalytisch an erster Stelle der Mutter-Sohn-Inzest - als die nach ihrem Schweregrad gestuften, letztlich tödlichen Weisen der Anmaßung des Ursprungs/des ausschließlichen Selbstbezugs."
Zur traumatologischen GedÀchtniskonstitution im Ausgang von der Psychoanalyse I und II; in: Pathognostische Studien VI, 128
SpontaneitÀt
"Im Register der GenerationssexualitĂ€t stellt der Inzest die zu Bruch gehende Überwertigkeit der SpontaneitĂ€t dar: das göttliche Selbst-alles-sein, in den Count-down zum Tode umgeschlagen. SpontaneitĂ€t decouvriert sich so als zutiefst kollapsisch ♂ homo-sexuell: letale Opferung des Anderen des Geschlechts, des sexuellen heteron, um des eigenen Bestandes, der Groteske seiner Absolutheit willen."
Pathophilosophische EinfÀlle ins rettende Desaster von Freiheit; in: Pathognostische Studien X, 215

Verweise  
Ausführungen