Name
Passwort
Themen

Passagen
Krankheit \
Krankheit als Selbstinitiation
Opferfiktionalität als Opferumgehung
"Selbstinitiation, das wäre der - auch terminologische - Inbegriff von Individualpathologie; und zwar Selbstinitiation im Sinne der Pseudologie einer Autoinitiation von Opferfiktionalität zum paradoxalen Zweck der Antiproduktions-Destruktions-Aufhebung (Austreibung von Belzebub mit Belzebub, magischer Kurzschluß), Opferfiktionalität als -umgehung."
Philosophie der Krankheit in: Die Eule Nr. 7, 1982, 49
 
 
 
Verweise
 
Krankheit