Name
Passwort
Themen

Passagen
Krieg als Kulturvollendung
Krieg als Kulturvollendung
"Weil Kultur blo√ü beschwichtigend ersatzweise zufriedenstellt, ihr Versprechen realer Befriedigung nicht einl√∂sen und eben deshalb der ¬ĽTriebe¬ę nimmer Herr werden kann, und mehr noch: diese destruktiv gar aufl√§dt und in ihrer Destruktivit√§t in Regie zu nehmen sucht - je mehr Absolutheitsbegehren, umso mehr Entt√§uschung und umso mehr Zerst√∂rungsmotivation. Die wahre Krankheitskorrespondenz ist also der Krieg, nicht als Kulturdesaster (¬ĽPallas Athene weint¬ę im Kriegsfall? - mitnichten), vielmehr als Kulturkulmination."
Lectiones pathognosticae, 18

Verweise  
Ausführungen