Name
Passwort
Themen

Passagen
Psychose und Körper
Psychose und Körper
"Die Körpersensationen des Psychotikers sind keine solchen des wahrnehmbaren organischen Körpers - der »corps propre« reicht hier überhaupt nicht aus -, vielmehr solche einer rein imaginären Korporalität, des organlosen Körpers der Dinge selber schon, in den Körper hinein zurück genommen, »introjiziert«. (...) Allemal aber ist der Dingbezug in dieser unerreichbaren Imaginarität am Werke: sie ist das gefühlte Ding als Ding als Körperprojektion selber. Psychose, die von sich her die pathognostische Spur in »Welt«, Dingkontexte hineinlegt."
Zur Drees'schen modifizierten Balintgruppe; in: Pathognostische Studien III, 80f.
 
 
 
Verweise