Name
Passwort
Themen

Passagen
Rauchen
veräußerter Stoffwechsel
"Die gerauchte Droge ist die Organprojektion des korporellen Metabolismus, organloser K√∂rper dieser Organizit√§t, nicht sogleich organloser K√∂rper schlechthin, also das Selbstbewu√ütsein, vielmehr differierend dazu. (...) Die ausschlaggebende Ma√ünahme, dies Projekt zum Gott zu machen, ist die Aufhebung der Irreversibilit√§t, die Inversion des Metabolismusvektors daran: Verbrennenmachen des externalisierten Stoffwechselk√∂rpers, der invers die Verbrennungsmedialit√§t seiner selbst produziert: Rauchhervorbringung. (...) Konsumatorisch fungiert der Rauch dann als Inbegriff der Inbesitznahme des Atmens und dessen gesteigerter Selbstf√ľhlung, so als k√∂nnte die beschr√§nkte Willk√ľrbeherrschung der einschl√§gigen Organe entgrenzt werden."
Sucht in: Pathognostische Studien II, 167f.

Verweise  
Ausführungen