Name
Passwort
Themen

Passagen
Sadismusformen
Ursadismus, ursprĂĽnglicher Sadismus, eigentlicher Sadismus, Sadismus als Perversion
"Die im Todestriebzusammenhang einschlägigen (...) begrifflichen Differenzierungen sind den Freuschen Texten zu entnehmen. Es sind:
  • der »Todestrieb« i.e.S. oder der »Ursadismus«, mit dem »primären Masochismus« zusammenfallend
  • der »ursprĂĽngliche Sadismus«
  • der »eigentliche Sadismus«
  • »Sadismus als Perversion«
Der »usprüngliche Sadismus« bedeutet die Fähigkeit der Umwendung des »Ursadismus«, der Sterblichkeit/des Todes in tötende Gewalt. In dieser Fähigkeit liegt die ursprüngliche Funktion des Eros. - Der »eigentliche Sadismus« bedeutet den faktischen Vollzug des »ursprünglichen Sadismus«, der tötenden Gewalt, fusioniert mit der abgeleiteten Funktion des Eros als Lustanreiz und -beglaubigung dieser Gewalt. - »Sadismus als Perversion« bedeutet den pathologischen Zusammenbruch des »eigentlichen Sadismus«, Entmischung, entropische Entspannung."
KleinbĂĽrger-double-binds; in: Pathognostische Studien III, 108f.

Verweise  
Ausführungen