Name
Passwort
Themen

Passagen
Schizophrenie - Paranoia
Schizophrenie - Paranoia
"Schizophren streicht sich in der »projektiven Identifikation« das »projektiv« wie durch, während in der Paranoia die »Projektion« das unabkömmliche »identifikatorisch« Element schismatisch zu kassieren scheint. Reziprokes in sich wie aussichtslos kreisendes Auxilium demnach: Schizophrenie, die die paranoische (Selbst)verfolgungsdramatik, und Paranoia, die den schizophrenen De-personalisierungs-, den Vergleichgültigungssog - symptomstärkend beide Male - zu unterbinden trachtet."
Abgründig abbrechende Begehrensspitze: Psychose. Pathophilosophische Aufschlüsse von Schizophrenie, Paranoia und Depression; in: Pathognostische Interventionen II, 45
 
 
 
Verweise