Name
Passwort
Themen

Passagen
Sexualität
"Die erste einschl√§gige Rahmenma√ünahme im Zusammenhang der Normal­fetischisierung von Sexualit√§t im engsten Sinne w√§re Ikonisierung zu nennen. Dem zum Gesamtk√∂rper metonymisierten/metaphorisierten Regres­sions-, Inzestwunsch entspricht auf der Gegenseite das Mortalit√§tsanalogat zum Spiegelbild, gestaltkonserviert, doch phantasmatisch totalentr√ľckt: Ganzportr√§t-, Ganzakthaftigkeit von Frau." Dann die "Verausschnittung des Genitalsektors: Fragmentierung/Isolierung, die angemessen disponibel Todesspiegelung der jenseitigen Erosverdichtung, Metaphorisierung." - "Die Opferhandlung ist angelaufen." "Die n√§chste dritte dornenreiche Arbeits­ma√ünahme sieht sich vor der Aufgabe, den eigenen Erektionsprogre√ü restlos im gleicherma√üen zur Disposition fortgeschrittenen Gegen√ľber extrapolativ zu machen, zu spiegeln."
Philosophie der Sexualität; in: Die Eule Nr. 10, 1983, 57f.
"Wie errettet man sich vom sicheren Tode des Narzi√ü, wenn die Kraft des Sehens verlischt, die Sehensprojektion gen√∂tigt scheint, sich ganz in inneres Sehen zu verwandeln - ebenso ein memoriakonstitutives Krisismotiv? Die gesamte (visuelle) Vorarbeit steht auf dem Spiel, wenn diese metabasis nicht gelingt, ihr Verspielen das Ende von Mann/Mensch. Die Re√ľssierensbedingung, sie aktualisiert sich in der phallischen Selbsteinst√ľlpung des Anderen, des also ber√ľhrbar gemachten, nicht heterogenit√§tsabf√§lligen Nichts. Wenn man es fertigbringt, die t√∂dliche Unsichtbarkeit der Materiekontiguit√§t humanistisch zu subvertieren in die memoriale Binnenimagination, fensterlose Vorstellung reiner Selbsthohlraumhaftigkeit (...) umpf√§nge ich mich selbst, dr√§nge ich in mich selber ein, gefahrlos."
Philosophie der Sexualität; in: Die Eule Nr. 10, 1983, 57f.
"Und schlie√ülich die Endphase: Ejakulation. Jetzt steigert sich das zyklische Dispositionsspiel zur G√∂ttlichkeitskulmination seri√∂s erf√ľllter Selbst-autotomie, die vermeint, den gesamten Selbstraum bruchlos, bar der Heterogenit√§tsraptur, in grandios totalisierter Indifferenz bleibend aufzuf√ľllen; Selbstransit rein in sich selbst, hin- und zur√ľck stehend bewegt ohne Rest, Himmelsrasen."
Philosophie der Sexualität; in: Die Eule Nr. 10, 1983, 61

Ausführungen  
Verweise