Name
Passwort
Themen

Passagen
Sexualität und Gewalt
Sexualität und Gewalt
"In der indefiniten Verteilung von Eros und Thanatos auf die Geschlechter mu√ü allzeit mit Umschlag-Zuwachsraten gerechnet werden: jener (Eros), weiblicherseits eingenommen, treibt dieses (Thanatos) Terror, m√§nnlich, hervor: Erosgipfel als Todesverk√ľndigung, aktiv wie passiv (¬Ľm√§nnlicher Protest¬ę" wider die Spermaabgabe-Effeminierung). Das hei√üt aber: das Gewaltelement auch in genitaler Sexualit√§t bleibt unabk√∂mmlich; und im Scho√üe der postmodern hochpotenzierten Vermittlungshypostase, seines eigenen Ab-Bilds mit, tr√§gt es sich im Durchschnittsfall, zugegeben: pornographisch moderat, deshalb aber umso Todes-verleugnender, gro√üspurig aus."
Ist der Todestrieb - insbesondere als ein f√ľr die psychoanalytische Praxis brauchbares Theorem - zu retten?; in: Pathognostische Studien VIII, 135

Verweise  
Ausführungen