Name
Passwort
Themen

Passagen
Symptomfokussierung
Symptomfokussierung vs. Traumabearbeitung
"Pathognostik konzentriert sich anfĂ€nglich exklusiv auf Symptome. Genauer noch, im Rahmen dieser Konzentration, auf diejenigen sozusagen umweltlichen DauerbezĂŒge, die sie mitausmachen: auf die Synchronie des immer irgend abgesperrten, krankheitshalber unbrauchbar gemachten Symptomkontextes. (...) Die Symptomfokussierung schwerpunktmĂ€ĂŸig als symptominhĂ€renter Binnenverweis nach außen, kurzum: auf »ObjektivitĂ€t« ist das erste Differenzkriterium."
Lectiones pathognosticae, 42f.

Verweise  
Ausführungen  
In der Psychoanalyse werden Symptome nicht direkt angegangen, der analytische Weg lĂ€uft ĂŒber die ĂŒbertragungsvermittelte Arbeit an lebensgeschichtlichen Traumata. In der Pathognostik wird primĂ€r das Symptom quasi mimetisch auf seine ObjektivitĂ€tskontexte befragt.