Name
Passwort
Themen

Passagen
Todestrieb
Todestrieb = Todesabwehr
"Todesabwehr - bereits des Todestriebs erster Teil besteht in Todesabwehr, und der Todestrieb w├Ąre dementsprechend der Defensivvorgang schlechthin. (...) Wie aber des einzelnen nimmt sich der Todestrieb, paradoxerweise Todesabwehr, aus? Welcher Abwehrmechanismus ist in dieser Dimension der ┬╗letzten Dinge┬ź am Werk? Es ist die ┬╗Identifikation mit dem Aggressor┬ź - man ist versucht, freudianisch metaphysisch zu sagen: die Uridentifikation mit dem Uraggressor Tod. Es handelt sich um einen ausgezeichne┬şten Vorgang, der menschliches Tun ├╝berhaupt, dessen Zustande┬şkommen und Erhaltung, begr├╝ndet, gro├č gesprochen: um den magisch-mimetischen Gr├╝ndungsprozess von Menschheit selbst."
Todestrieb. Programm einer Revision; in Todesn├Ąherungen, 26

Verweise  
Der Todestrieb ist die Inversion der Sterblichkeit in das Begehren nach Unsterblichkeit.
Tod
eine sprachlich-philosophische Ann├Ąherung an den Tod, letztlich scheiternd
Ausführungen  
Der Todestrieb sucht nicht den Tod, sondern wehrt ihn ab, ent├Ąu├čert ihn.