Name
Passwort
Themen

Passagen
der schaffende Tod
Die menschliche Leidenschaft, den Tod abzuschaffen, produziert den Tod. Alle menschlichen Produkte sind todesstigmatisiert.
der schaffende Tod
"Was nämlich will der Todestrieb zum Ausdruck bringen? Nichts als die größte Passion der Menschheit, den Tod zu quittieren - und damit den ganzen Horror des Todes allererst zu erschaffen. Ferner in allen Überlebensmodi, der Kulturproduktion, ausweglos an den Tod in der Art von dessen vorerst rettender Gewaltinversion gefesselt zu bleiben. Und für dieses Hominitätsschicksal keinerlei subjektiv-moralische Verantwortung ausmachen zu können."
Ödipus' Tod. Über eine psychoanalytische Auslassung; in: Retro III, 128f.
 
 
 
Verweise
 
Der Todestrieb sucht nicht den Tod, sondern wehrt ihn ab, und dies in einer Identifikation mit ihm, indem er ihn vollstreckt und entäußert. Er ist der Grundvorgang der Menschwerdung.
Die Erschaffung der Dinge, der Technik und jeglicher Kulturobjekte basiert auf der Verwerfung des sterblichen menschlichen Körpers.