Name
Passwort
Themen

Passagen
Intellektualität \
mystische Abgründe
Die Steigerung der eigenen Intellektualität derart in eine Anmaßung hinein, dass sich ihre schriftlichen Ausfällungen in eine Fremdheit hinein verlieren, in der man sich abhanden kommt: der Versuch, in Gott einzudringen und dabei das eigene Selbst zu bewahren.
mystische Abgründe
"Je erhabener meine intellektuellen Leistungen sich exponieren - bloß in diesem Sinne machen sie sich kompensatorisch stark -, umso mehr entkommen sie meiner Eigendominanz, entschwinden, von mir notrufend reklamiert, in einem detachierten Jenseits.
Das hört sich wesentlich moderater an, als es, eigenempirisch affektions­durchsetzt, ausfällt: eine wie psychosennahe Selbstverfassung, in der ich mir selbst in meinen Schriftlichkeiten wie ein zugleich gänzlich meiniger verschlossener Fremdkörper vorkomme, »inklusivdisjunktiv« zerrissen, auf dem Sprung - bereinigend paranoische Wende? -, daß mich die Fremdheits­seite meiner selbst zu verfolgen begänne, die eigenheimische dagegen sich - wohin? - verziehe. Was so will es scheinen - an den Denkgehalten liegt, an deren Sanktionswürdigkeit, säkular mystisch nämlich ins »Innere der Gottheit« einzudringen."
Retronöte; in: Pathognostische Interventionen IV, 188
 
 
 
Verweise
 
Die mystische Einheit ist die anmaßende Einebnung der Differenz von Mensch und Gott. So wie der Christus seine Gottmenschlichkeit mit seinem Tode büßte, wartet die Selbstauslöschung auf denjenigen, der die Differenz zwischen Mensch und Gott tilgen würde.
Intellektualität ist gottesusurpatorisch. Aber wie nimmt man die Position Gottes ein, ohne sich dabei abhanden zu kommen? Durch Selbstabtrennung, Veräußerung in Sprache und Schrift. Wobei sich beides letztlich in Unverständlichkeit verschließt.
Mystik ist der Gipfel des Narzissmus: keine Differenz mehr zwischen mir und den Dingen, das Begehren, diese Differenz selbst zu sein. In der mystischen Einheit soll sich die repräsentationskonstitutive Differenz aufheben. Eine inzestuöse Anmaßung der Einswerdung, die zum Tode führte, würde sie nicht in Formen der Derealisierung aufgehalten.
Intellektualität