Name
Passwort
Themen

Passagen
paranoische Dingwache
paranoische Dingwache
"Wachen immer auch Wachen im Sinne von Bewachen: die paranoische Dingwache, so als müsse das Erwachen aller Dinglichkeiten als Selbst-, Körpererwachen verhindert werden. Überhaupt scheint wachend alles darauf hinauszulaufen, wachend zu schlafen und zu träumen, doch innerhalb des Wachens; was eine enorme regressive Entropie des Wachens, eine abstruse Indifferenz ergibt. Am Beispiel etwa des Verkehrs: Autofahren; überhaupt der zivile Alltag mit seinen vorherrschenden Tätigkeiten; Probleme auch der Tagesphasen. Wachen, immer im Doppelsinne der Bezeichnung, wäre demnach das Träumen des Schlafwandelns selbst, jedoch im Status der hypnotischen Regie phantasmatisch über beides, Wahrnehmung und Bewegung."
Schlafen - Träumen - Wachen; in: Metastasen, 111

Verweise  
Ausführungen