Name
Passwort
Themen

Passagen
suizidaler Sog der Indifferenz
suizidaler Sog der Indifferenz
"Die Indifferenz schlechterdings, das Absolute, das ist notorisch der Gott, der Gott der Metaphysik, mit dessen postmoderner MediensĂ€kularisierung sich der ganze Schein des reinen SelbstgenĂŒgens, nĂ€mlich das exakte Gegenteil desselben, gewalttĂ€tigste Opfergier, weltlich global vererbt. Je mehr Selbstbezug, umso mehr Gewalt, als Opfernahrung desselben - das ist (wie) ein Gesetz. Und das heißt, sehr aktuell außerdem, daß die entscheidende »Produktivkraft« unserer Epoche, die totalisierte und als solche suizidale Vermittlung in der Gestalt maschineller Medien, immer ausgehungert wie sie sein muß, Opferfleisch en masse reklamiert."
Wie wird aus einem Kult- ein Kunstgegenstand; in: Pathognostische Studien VII, 65

Verweise  
Die AufklÀrung der Leidenschaft der Indifferenz transzendiert diese nicht, bleibt ihr verfallen, aber macht sie wenigstens benennbar.
Ausführungen