Themen

Passagen
Passagen zu: Essen

"Zwar kann der Mordenscharakter des Essens schwerlich geleugnet werden, doch die Defäkation schlägt dem Faß des nutrimentalen Mordwesens den Boden aus. In ihr nämlich vollendet sich, die finsteren Machenschaften des korporell inneren Opfertempels verratend, die seinsrettende Schande der Differenz; in dieser Tötungs-bestätigenden Leichengeburt wird sie buchstäblich ruchbar." ... ⇒ [mehr]

"Nicht nicht kann Essen eucharistisch, sprich: toxikomanisch sein: parado­xerweise den Körper zu entkörperlichen trachten. Nur daß im durchschnitt­lichen Falle des Rückschlags dieser Letalität das Immaterialisierungstelos des Körpers sich zu den Dingen ausfällt dergestalt, daß sich Körper und Ding medienvermittelt aneinander kreieren: der rettende Vorübergang der exkre­mentalen Differenz reifikatorisch sich also wahrt; sich aber nur ... ⇒ [mehr]

"Die Urform des Begehrens und des Dingphantasmas, die Subsistenzsexualität, das Essen, bedarf, außerdem allzeit eucharistisch (drogengnostisch), der Supplementierung durch das Exkrement. (...) Da das Kompaktexkrement Inbegriff des Differenzmonitums dergestalt ist, daß es in sich die negierte Indifferenz gleichwohl mitreißt und mitsichführt/einschließt, kann es nicht nicht dieses, das Exkrement, sein, auf das es das Begehren abgesehen hat; ... ⇒ [mehr]

"Zumal der prägenitalen Subsistenzsexualität sei ihre schuldchargierte Todeswürde rückerstattet - sie bleibt ja mitnichten auf infantile Entwicklungsphasen restringiert, setzt sich körperlich bis zum Ende, destruktiv Lebenswege ebnend, fort -, secundum ordinem zuerst der Nutrition, der inzestuösesten aller sexuellen Maßnahmen, todestrieblich-konkretistische 'action directe' der Anderen-Zerstörung als Selbst-Erhaltung (vs. genital-sexuell: ... ⇒ [mehr]

"Somit stellt sich die Introjektion/Inkorporation als Grundprozeß der Symptombildung heraus: Entsorgung meiner Kellerleichen durch mich selbst - sei's drum, kurzum, doch abermals mit Rest -, nekrophagisch. So aber ißt und trinkt man sich das Gericht, wenn immer nicht instantan das dingliche Sublimat des Kadavers, wunderbar zubereitet, auf dem Speiseplan steht: Selbstsein des - in der Reintrojektion des Projizierten - vorgestellten Todes ... ⇒ [mehr]

Begriffe