Themen

Passagen
Passagen zu: Sterblichkeit

"Mensch, sich selbst nicht gewachsen, sei das Gewaltwesen schlechthin. Und das macht die Letztemergenz des menschlichen Selbstbewußtseins, die Schlußprätentiose Sichwissendenwissens, in ihrer ganzen inkompatiblen Kontradiktion zu unserer Sterblichkeit, der unaufhebbaren Arepräsentativität des Todes, probate Selbstbeschwörung seines perpetuierten Entzugs. »Todestrieb« - Fundamentaltestimonium menschlicher Wesensnot, entropisch endlos am ... ⇒ [mehr]

"Das letzthin vergeblich Abgespaltene und Projizierte, das ist die menschliche Sterblichkeit, der Tod, der seine – zugelassenen – Abwehren hier Spaltung und Projektion je schon eingeholt hat und im Tode de facto einholt. Nicht werden wir den Tod los, indem wir wähnen, ihn aus uns heraus in also todgeweihtes Anderes – immer das Andere meiner selbst – hineinexilieren zu können. Die »projektive Identifikation« besagt es: Alle ... ⇒ [mehr]

"Wir sind, Gewaltwesen schlechthin,uns selbst, unserer Sterblichkeit,dem menschkriterialen absurdesten Ineins von Tod und sichwissendem Wissen, Selbstbewußtsein, schier nicht gewachsen, und also todestriebstigmatisiert längst schon vor dem ersten Atemzug. Und die spätestens bourgeoise Prononcierung der Menschheitsemanzipation grosso modo, des Gattungsheils durch die »Entfesselung der technologischen ... ⇒ [mehr]

"Urtrauma Sterblichkeit, phantasmatisch Kultur-konterkariert, Kultur also (wieder)einziehend; Kultur insgesamt - die vergeblichst vergebliche Liebes(!)müh der Gegenführung, sowohl wenn in Frieden todesabwendig, wie auch zumal wenn martialisch/pathologisch todesmimetisch. Die »Urverdrängung«, sie ist die kulturale todesadaptiv gewaltsame Todesabhaltung schlechthin; zugleich dagegen die ganze Gerechtigkeit des in Krieg und Krankheit ... ⇒ [mehr]

"Ein vielleicht triftiges ingeniöses Lacansches Beispiel: »Das Trauma provoziert das Phantasma, und das Phantasma schirmt das Trauma ab«; und meine Tropologie dazu: Die menschliche Sterblichkeit, der - vorgestellte - Tod, generiert den Gottesbegriff, die schiere Absolutheit, und diese deckt, defensiv epikalyptisch, den allerschütternden Mortalitätsausgang ab - und weiter: wie lange hält diese Decke, wodurch bricht sie ein? usf." ... ⇒ [mehr]

Begriffe