Themen

Passagen
Passagen zu: Verdauung

"Der innigste Inzest, das ist die Inkorporation, und entsprechend deren Widerruf in der Exkrementenhergabe wohl am schmerzlichsten. Insbesondere aber drückt sich die fortgesetzte Widersprüchlichkeit dieses Dramas in Beschaffenheit und Behandlung der Ausscheidungen aus. Der Differenzerrettung darin unbeschadet, obgleich auch als Arbeitsleistung und -produkt entschädigend belobigt, stimmt doch etwas mit diesem rettend erretteten ... ⇒ [mehr]

"Die sadistische Symptombildung transfiguriert sich zum intestinalen Gesamtprozeß. Es entsprechen einander: der Inkorporation die Anverwandlung der Elternimago; der intestinalen Assimilation die Auftrennung der Elternimago und die Aneignung des toten Vaters; dem Defäzieren die Diskrimination der Mutter aus der Kraft des abgetrennten und angeeigneten toten Vaters; der Defäkationslust die Vergeltungserektion, das telos Geschlechtsgefühl; der ... ⇒ [mehr]

"Zumal der prägenitalen Subsistenzsexualität sei ihre schuldchargierte Todeswürde rückerstattet - sie bleibt ja mitnichten auf infantile Entwicklungsphasen restringiert, setzt sich körperlich bis zum Ende, destruktiv Lebenswege ebnend, fort -, secundum ordinem zuerst der Nutrition, der inzestuösesten aller sexuellen Maßnahmen, todestrieblich-konkretistische 'action directe' der Anderen-Zerstörung als Selbst-Erhaltung (vs. genital-sexuell: ... ⇒ [mehr]

"Das Ursprungssujet aber all dieser Verhältnisse [Eucharistie, Drogen, Sucht] ist die Körperlichkeit der Subsistenzsexualität, der Verdauung, die sich in dieser totalisierenden Opferekstatik projektiv prothetisiert und wiederum introjiziert. Gilt doch das Verdauungssystem als Pflanzenanteil des menschlichen Organismus, gesteuert von dem Teil des Nervensystems, das traditionell das vegetative heißt. Freilich sind diese Bezeichnungen mehr als ... ⇒ [mehr]

Begriffe